Links überspringen
Rechtswissenschaft

Zusatzangebote und Anerkennungs­möglichkeiten

Es gibt einige Möglichkeiten, während des Studiums Ihre Fachsprachkenntnisse aktiv zu nutzen.

Zusatzangebote des Fachbereichs: Eine sinnvolle Ergänzung zum Studium

Studierende, die während des Studiums ins Ausland gehen, oder an Aktivitäten teilnehmen, die (Fach-)Sprachkenntnisse erfordern, z.B. Moot-Court-Wettbewerben, können die entsprechenden Leistungen im Rahmen des Zertifikatsprogramms anrechnen lassen, allerdings nur auf die Vertiefungsstufe. Die Anerkennungsmöglichkeit sollte jedoch nicht im Vordergrund stehen!

Auslandsaufenthalt

Inhaltlich gleichwertige Leistungen werden anerkannt. Studierende sollten sich vor der Kurswahl ggf. mit uns in Verbindung setzen. Bis zu 6 SWS können angerechnet werden. 2 SWS davon werden ohne Leistungsnachweis als allgemeinen Kurs anerkannt. Maßgeblich ist übrigens nicht das Land, sondern die Sprache des Unterrichts. Sofern die belegten Kurse extra für Ausländer angeboten werden, ist ggf. ein Nachweis des Sprachniveaus erforderlich. Im Ausland absolvierte allgemeine Sprachkurse können nicht angerechnet werden.

Moot-Court-Teilnahme

Für die aktive Teilnahme an folgenden Moot Courts ist eine Anerkennung möglich:

 

Die Möglichkeit und Umfang der Anrechnung im Einzelfall hängt u.a. vom Umfang der individuellen Leistung ab.

Studienfahrt-Teilnahme

Im Rahmen der erweiterten Fachsprachausbildung bieten wir regelmäßig eine siebentägige Studienfahrt nach London an. Studierende, die an den Kursen des Zertifikatsprogramms in Englisch teilnehmen, haben die Möglichkeit, das, was sie im Unterricht in der Theorie begegnet sind, in der Praxis live zu erleben, z.B. Gerichtsverhandlungen beiwohnen, die juristischen Berufe näher kennenlernen, und das Parlament besichtigen.

Die Teilnahme an der Studienfahrt an sich wird im Zertifikat der Vertiefungsstufe aufgeführt, kann aber nicht als Leistung anerkannt werden. Im Anschluss an der Studienfahrt wird ein Seminar angeboten. Teilnehmer können ein Referat halten, und dabei 2 SWS anrechnen lassen.

Auslandspraktika

Praktika im Ausland oder in einer international tätigen Kanzlei geben Ihnen Gelegenheit, nicht nur Ihre Sprachkenntnisse unter Beweis zu stellen, sondern eventuell auch ein ausländisches Rechtssystem in der Praxis zu erleben. Praktika können allerdings nicht auf das Zertifikatsprogramm angerechnet werden, sondern nur auf die im § 25 JAPO vorgesehene praktische Studienzeit, auch wenn diese im Ausland abgeleistet wird, oder wenn z.B. in der Kanzlei bei der das Praktikum absolviert wurde ausschließlich oder hauptsächlich auf Englisch gearbietet wird.